Rechtsanwalt Christian Gottschalk

Rechtsanwalt Gottschalk

Rechtsanwalt Gottschalk                Rechtsgebiete                Aktuell                Hausbesuche                Kontakt                English summary

Warum eigentlich?

Rechtsanwalt

Eines Tages ist es soweit. Man stellt fest, dass man ohne professionelle Hilfe nicht oder nur schlecht weiterkommt.  Sei es, dass im Briefkasten ein Schreiben mit einer Forderung lag, der nachzukommen man nicht bereit ist. Oder es beschleicht einen das Gefühl, man werde mit seinem Anliegen von einer Behörde, Versicherung oder sonstigen Institution nicht richtig ernst genommen.

Der Entschluss ist herangereift, einen Anwalt zu konsultieren, auch auf die Gefahr hin, dass das unangenehmerweise Geld kosten könnte. Aber was sein muss, muss sein. An wen soll man sich dann wenden? Natürlich an einen Fachanwalt, sagen alle. Wer Ärger mit seinem neu gekauften Fahrrad hat, googelt also nach Fachanwälten für Fahrradrecht und stellt fest, dass es sowas gar nicht gibt. Aber einen Fachanwalt für Verbraucherschutz muss es doch geben, denkt man sich und findet wieder nichts.

Das, was man gemeinhin unter Verbraucherschutz versteht, bearbeiten die Generalisten bzw. klassischen Anwälte. Die Fachanwaltsordnung kennt tatsächlich den Begriff Verbraucherschutz nicht. Ob man die Sache mit dem Fahrrad einem Fachanwalt für, sagen wir mal, Bank- und Kapitalmarktrecht, anvertraut, muss jeder für sich entscheiden. Ich täte es nicht.

Also sucht man sich für sein verbraucherrechtliches Problem am Besten einen klassischen Rechtsanwalt.  Als erstes fragt man Kollegen, Freunde und Bekannte, was keine schlechte Idee ist. Oder man wirft die Suchmaschine seiner Wahl an. Und da findet man wirklich alles: von Kollegen ohne Internetpräsenz über Web-Visitenkarten bis hin zu Websites, die so aufwändig gestaltet sind, dass man denkt, es gehe um den Verkauf von iPhones.

Wer keine Webpräsenz oder nur eine Visitenkarte hat, fällt erstmal durchs Raster. Den Rest kann man sich näher ansehen. Kollegen, die offensichtlich einen Werbetexter mit der Erstellung ihrer Site beauftragt haben, scheiden ebenfalls aus. Dies deswegen, weil man vom Anwalt selbst verfasste Texte als eine Art Arbeitsprobe ansehen kann. Finden sich dort Stilblüten und unfreiwillige Komik, die man ganz gewiß nicht  in Schreiben sehen will, die der Kollege für einen selber verfasst, sucht man halt weiter.

Letztendlich ist alles eine Frage des Gefühls, der Sympathie und der eigenen Vorlieben. Großkanzleien haben eine Menge zu bieten, müssen sich aber auch irgendwie finanzieren. Mancher bevorzugt kleinere Kanzleien oder Einzelanwälte, weil er dort mit einer individuelleren Bearbeitung seiner Sache rechnen kann. Auf Selbstanpreisungen würde ich weder bei großen noch bei kleinen Kanzleien etwas geben, denn irgendwie sind alle die Besten ihres Metiers.

Wie man sieht, gibt es keine Patentlösung für die Suche nach dem richtigen Rechtsanwalt, so leid mir das auch tut, die Entscheidung muss jeder selber treffen.

Nach diesen eher allgemeinen Betrachtungen ist es nun wohl an der Zeit für ein paar Bemerkungen über mich.


Zur Person

Herr Gottschalk telefoniert Ich habe Jura an den Universitäten Regensburg und Göttingen studiert. Das anschließende Referendariat absolvierte ich im Bereich des Oberlandesgerichts Celle. Nach dem zweiten Staatsexamen ließ ich mich als Anwalt in Bovenden nieder. Kurz danach bekam ich ein paar arbeitsrechtliche Mandate zur Bearbeitung.

Mir gefiel von Anfang an, dass Verfahren vor dem Arbeitsgericht im Vergleich zum allgemeinen Zivilrecht vor allem auf eine gütliche Beilegung von Streitigkeiten ausgerichtet sind.  Der Arbeitsgerichtsprozess endet sehr oft mit einem Vergleich anstelle eines Urteils. Das wird den Parteien meiner Meinung nach besser gerecht, weil es weder Sieger noch Verlierer gibt.

Im Laufe meiner inzwischen mehr als 25jährigen Anwaltstätigkeit habe ich selbstverständlich auch Scheidungen vor Gericht vertreten, Schadenregulierungen nach Verkehrsunfällen, erbrechtliche Auseinandersetzungen und so weiter, kurz: alles was man von einem Rechtsanwalt so erwartet.

Mittlerweile habe ich meine Kanzlei von Bovenden nach Göttingen verlegt, betreue aber weiterhin Mandanten aus Bovenden. In diesen Fällen mache ich natürlich meist Hausbesuche. Besonders Erbrechtsmandate haben in dieser Hinsicht eine gewisse Präferenz.

Wenn man mich nun nach meiner "Kanzleiphilosophie" fragt, muss ich antworten, dass es bei mir so etwas Kompliziertes gar nicht gibt. Ich halte es eher nach dem Motto: außergerichtliche Streitbeilegung, wenn möglich, Klageverfahren, wenn nötig. Die Mandanten fahren gut damit.




Rechtsanwalt Christian Gottschalk · Spandauer Weg 9 · 37085 Göttingen · Telefon 0551 820 54 54